Klaus Neuburg, Gestalter und Mitherausgeber des Gesellschaftsmagazins FROH! Dozent an der Ruhrakademie

Klaus Neuburg gründete im Jahr 2009 mit dem Publizisten Dr. Sebastian Pranz das unabhängige Gesellschaftsmagazin FROH! *. Für die Gestaltung des Magazins wurde Klaus Neuburg 2010 mit dem Red Dot ausgezeichnet.
 
Renommierte Persönlichkeiten wie Joseph Vogel (u.a. Deleuze-Kenner und Übersetzer), Hans Küng (einer der bekanntesten Kirchenkritiker), Mary Bauermeister ( hatte maßgeblichen Einfluss auf die Fluxus-Bewegung: Joseph Beuys, Name June Paik, George Brecht, John Cage, usw.), Roger Willemsen (bekannt als Fernsehmoderator, Journalist und Autor), Jan Assmann (international bekannter Kulturwissenschaftler “kulturelles Gedächtnis”) und viele mehr kommen in dem Magazin zu Wort.
 
Studium-Mediendesign

Deutschlandfunk:
Ein Lichtblick im Blätterwald! Froh! ist feinfühlig, tiefsinnig und dabei so spielerisch.
Ein modernes Magazin mit viel Herzblut und ohne Belanglosigkeiten.
Und aus echtem Papier.
 
Roger Willemsen:
FROH! trägt seinen Namen zu recht. Man wird nämlich seines Lebens froh,
wenn man sich dieser Form des literarischen Journalismus überlässt.
 
Frankfurter Rundschau:
Die sorgfältige Komposition von Beiträgen aus Kultur, Gesellschaft, christlicher Spiritualität und nachhaltigen Lebenskonzepten ergibt ein hochwertig gestaltetes Magazin, das eigene Zugänge zum Thema findet.
 
Süddeutsche Zeitung:
Das ist die Stärke von FROH!:
die liebevolle Gestaltung.


Neuburg

 
In nationalen wie internationalen Lehrveranstaltungen, die Neuburg u.a. für das Goethe-Institut oder die Universität Hildesheim durchführte, realisierte er auch mit Studierenden das deutsch/georgische Projekt mtkvari:
 
http://mtkvari.org/
mtkvari

Klaus Neuburg wird an der Ruhrakademie ab Sommersemester 2014 im Grundstudium als Dozent das Fach “Grundlagen Theorie und Praxis der Gestaltung” unterrichten und im Hauptstudium Projektunterricht sowie Diplombetreuung übernehmen.
 
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Klaus Neuburg.
 

*FROH! kann in der Bibliothek ausgeliehen werden (bitte im Sekretariat anfragen)

red_dot_design_award