Unglaublich: Adi Wojaczek nun auch 2018 zum Oscar vornominiert!

Im Juli 2017 wurde der Film “LUCA” von Adi Wojaczek beim L.A. Shorts Awards mit dem Diamond ausgezeichnet und lief dann im Oktober auf den Internationalen Hofer Filmtagen. Das alleine wäre schon bemerkenswert, aber die Liste der Auszeichnungen und Preise, die Adi Wojaczek jetzt schon für “LUCA” erhalten hat, ist länger: St. Laurence International Filmfestival (Winner), Los Angeles Film Awards (Winner), North American Film Awards (Winner, Silver Award), Hollywood Film Festival (Official Selection), L.A. Shorts Awards (Winner, Best Short), Spitziale Film Festival Espelkamp (Official Selection), Hof Internationale Filmtage (Official Selection), Lakeview International Filmfestival (Official Selection), TMFF The Monterey Filmfestival (Official Selection), Los Angeles Cinefest (Official Selection).
 
Und für 2018 wurde der Film nun zum Oscar vornominiert. Das ist zweifellos die Krönung, denn schließlich ist es die begehrteste Trophäe in der Filmwelt.
 
Auch 2017 hatte Wojazcek schon das Glück, mit seinem Film “Die Mauer” für einen Oscar in der Kategorie Bester Kurzfilm (“Live Action Short”) vornominiert zu sein, d.h. er hatte es aus den weltweit eingereichten Arbeiten in die sogenannte Longlist geschafft.
 
Sein Studium an der Ruhrakademie beendete Adi Wojaczek vor vier Jahren.
Schon in den ersten Semestern hat Adalbert Wojaczek an der Ruhrakademie in einem “16-mm-Filmprojekt” Erfahrungen im Drehen von Kurzfilmen sammeln können. Begleitet wurden die Studierenden bei diesem Projekt u.a. von Ruhrakademie-Dozent Gerd Zimmermann, der schon in Hollywood mit Robert de Niro drehte, und Daniel Walta, der mit dem Kinofilm “Jakobs Bruder” bekannt wurde.
 
“LUCA” in der Kategorie Bester Kurzfilm für den Oscar vornominiert
 
Der Oscar wird in über 30 Kategorien vergeben. Der Film “LUCA” von Adi Wojaczek ist in der Kategorie Bester Kurzfilm (“Live Action Short”) vornominiert, d.h. aus den weltweit eingereichten Arbeiten haben es 100 bis 150 Kurzfilme in die sogenannte Longlist geschafft. Im November wird die Jury eine engere Auswahl treffen und die Top Ten bekannt geben. Wir drücken alle die Daumen.
 

14691072_10210339745907308_8702455919577901670_n

“LUCA” von Adi Wojaczek

 
Am Tag des Tanzwettbewerbes und 15 Minuten bevor der Vorhang aufgeht, fällt die Haupttänzerin aus. Der einzige Ersatz ist Co-Choreograph Luca. Aber als Transmann ist er nicht glücklich darüber wieder eine Frau zu spielen.
 

Drehbuch: Christian Lenz, Adi Wojaczek
Kamera: Kameramann/DoP – Stephan Fröhlich, 1. Kameraassistent – Johannes Suntrup, 2. Kameraassistent – Paul Schiefelbein, Standfotograf – Andreas Kuschner
Licht: Oberbeleuchter – Niklas Michalik
Maske: Irina Kuss, Sarah Simon [1]
Postproduction/VFX: Colorist – Daniel Teodorescu
Produzent: Patrick Mölleken
Regie: Adi Wojaczek
Script Supervisor (Continuity) – Tom Sielemann
Tonassistent – Ian Weinfurtner
Ton: Filmtonmeister – Daniel Oberbanscheidt, Filmtonmeister – Simon Hüging, Filmtonassistent – Florian Hermanns, Filmtonassistent – Ian Weinfurtner
Ton-Postproduktion: Sounddesigner – Vladimir Uspenski
Caterer (Setbetreuung): Sharlin Lucia
 
Cast:
Pierandrea Rosato – Luca [HR]
Angela H. Fischer – Choreographin [HR]
Eray Gülay – Eray [HR]
Stsiapan Hurski – Stsiapan [HR]
Clara Manderscheidt – Clara [HR]
Antonia Stäcker – Antonia [HR]
Sarah Simon – Irina [NR]

 

 
http://arieshead.de/luca