STUDIUM FILMSCHAUSPIEL an der Ruhrakademie
 
Neben dem schon seit vielen Jahren bestehenden Fachbereich Filmregie gibt es an der Ruhrakademie seit Beginn des Wintersemesters 2016/17 den neuen Fachbereich ”Filmschauspiel“.
 
Gerade im deutschsprachigen Bereich gibt es viele öffentliche und private Schauspielschulen, die sich vornehmlich einer grundständigen Ausbildung im Theaterschauspiel widmen und in einem angehängten Zusatz “Film” zuwenden.
 
Da sich Theaterschauspiel und Filmschauspiel aber wesentlich unterscheiden, muss die Lehre im Studium Filmschauspiel anders ausgerichtet sein. Die Ruhrakademie bietet nun erstmalig in ganz Deutschland ein Studium, dass sich ausschließlich der spezifischen Arbeit vor der Kamera verschrieben hat und damit eine neue Ausbildungsform sowie ein dazu adäquates Fächerangebot schafft.
 
Die Bühnenarbeit bleibt als Bestandteil der szenischen Gestaltungssprache und hinsichtlich der späteren Berufschancen bestehen.
 
Der Fachbereich bietet ein 6-semestriges Studium zum/zur Filmschauspieler/in. Während dieser Zeit werden alle notwendigen Voraussetzungen vermittelt, die ein professionelles Arbeiten in diesem Genre ermöglichen.
 
Durch die enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Fachbereich ”Filmregie“ entstehen wertvolle Synergien mit ihren notwendigen Praxisorientierungen.
 
Drei Schwerpunkte sind zentrale Kernaspekte des Studiums:
– die Physiodynamik,
– die Phonodynamik und
– die Psychodynamik
mit ihren jeweiligen Spezialbereichen.
 
Begleitende Fächer wie z.B. ”Szenische Kamera“, ”Filmgeschichte“ oder ”Schauspielführung“ sowie ”Dramaturgie” erweitern das Unterrichtsangebot.
 
Fachbereichsleiter ist Prof. Dr. Raphael-Maria Goldstein.
 
Die jeweiligen Kursgrößen werden mit maximal 16 Studierende bewusst überschaubar gehalten, um intensive Lern- und Übungsprozesse zu gewährleisten.
 
Der Aufnahme zu einem Studium ist ein Beratungsgespräch sowie eine Eignungsprüfung vorgeschaltet.
 
Bei Interesse fordern Sie bitte Unterlagen zur Eignungsprüfung über unser Sekretariat an, oder vereinbaren vorab ein persönliches Beratungsgespräch. Die Gespräche werden von dem Leiter des Fachbereichs ”Filmschauspiel”, Prof. Dr. Raphael-Maria Goldstein, oder dem Leiter des Fachbereichs ”Filmregie”, Frank Erhardt, geführt.
 

 
  Der Bildungsgang Filmschauspiel ist staatlich und BAföG anerkannt.
 

 

Probejahr Filmschauspiel

 
An der Ruhrakademie besteht die Möglichkeit auch ohne Aufnahmeprüfung ein Probejahr zu absolvieren. Sollte nach Abschluß die erforderliche Leistung erbracht worden sein, wird dieses Studienjahr als Studienzeit voll anerkannt, und der Studierende kann in das 3.Semester eingestuft werden.
 
Für ein Probejahr wird eine begrenzte Zahl an Studierenden zugelassen.
 
Im Fachbereich Filmschauspiel ist ein persönliches Gespräch zum Kennenlernen für die Aufnahme zu einem Probejahr entscheidend.
 
Wenn Sie Interesse haben, schicken Sie uns einfach eine Anmeldung, die Sie hier als PDF zum Download finden, auf dem Postwege oder per Email zu.
 
Download PDF Probejahr Filmschauspiel
 
Wir vereinbaren mit Ihnen dann einen Gesprächstermin. Im Anschluss erhalten Sie von uns eine verbindliche Zusage oder Ablehnung für ein Probejahr.
 
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 

Rufnummer: 02304 996000
Mo.- Fr. 9:00 – 16:00 Uhr
sekretariat@ruhrakademie.de

 

 
Bei Interesse können wir Ihnen die jeweils neuesten Informationen zum Studium ”Filmschauspiel” auch immer automatisch per Email zusenden.
Bitte schicken Sie uns hierzu eine kurze Email an
 
filmschauspiel@ruhrakademie.de