26.6.-8.11.: Ausstellung Amke Kramer

Pressefoto 3 Amke Kramer Sri KamadchiAmke Kramer gehört zu den Wenigen, die 2013/14 in das Pixelprojekt Ruhrgebiet aufgenommen wurden.
 
Im vergangenen Herbst erhielt Amke Kramer (Fotoklasse Kurt Schrage) für eine herausragende Fotoserie mit dem Titel “Paradise Raw” ihr Diplom. Das “rohe Paradies” der Hippies, der Blumenkinder von gestern, wird auch heute noch gelebt. Amke Kramer bezeugt es mit ihren Fotografien. Sie bereiste Festivals in Kroatien, Ungarn und Deutschland. Ihre fotografische Dokumentation fand im Rahmen einer Ausstellung verschiedener Hochschulen und in der Presse besondere Beachtung:
 
 
www.ruhrakademie.de/ausstellung-kurt-schrage-und-seine-schueler
 
www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/das-besondere-im-fokus
 
Pressefoto 2 Amke Kramer Sri Kamdachi

Das Pixelprojekt Ruhrgebiet wurde im Jahr 2003 in bildnerischer Tradition der Fotografenagentur “Magnum” als Sammlung fotografischer Positionen gegründet. Das digitale Bildarchiv spiegelt als unabhängiges Projekt zeitgenössische fotografische Entwicklungen jenseits des Mainstreams und Großveranstaltungen.
 
Amke Kramer wurde für ihre Studienarbeit “Sri Kamadchi Ampal” mit der Aufnahme in das Pixelprojekt Ruhrgebiet ausgezeichnet. Die Fotoserie wird im Wissenschaftspark Gelsenkirchen vom 26.Juni bis 8.November ausgestellt. Die Ausstellungseröffnung findet am 26.6. um 20.15 Uhr statt. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags von 7.30 bis 17 Uhr geöffnet.
 

Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
 

// Der Eintritt zur Ausstellung wie zur Eröffnung ist frei.
 
www.bildsprachen.de/ausstellungen/pixelprojekt-ruhrgebiet